Sätze schreiben mit Kiki Kürbis

Nach den Herbstferien werde ich mit den Zweitklässlern herbstliche Sätze und kleine Geschichten schreiben. Als Inspiration werden die Bilder rund um Kiki Kürbis dienen, die ich heute endlich fertig coloriert habe. Zuerst werden wir von den Herbstferien erzählen, v.a. Halloween ist bei den Kindern ja immer ein großes Thema. Dann stelle ich Kiki Kürbis vor und wir schauen uns nacheinander die Bilder an, erzählen dazu und malen die Situation drum herum ein bisschen aus.

Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, um das Schreiben umzusetzen, z.B. in Partnerarbeit oder Gruppenarbeit, man kann die Bilder Wochentagen zuordnen oder ganz freistellen, zu wie vielen Bildern bzw. wie ausführlich die Kinder erzählen. In meinem Materialpaket sind daher die Bildkarten für die Tafel, Schreibblätter für die 1. und 2. Klasse und auch die einzelnen Bilder fürs Heft enthalten. So kann auf verschiedenen Differenzierungsstufen jeder gut arbeiten.

Bildkarten A5 farbig

Bilder klein zum Einkleben ins Heft

Schreibblatt 1. Klasse

Schreibblatt 2. Klasse

Die Schreibblätter habe ich mit dem Worksheet Crafter erstellt.

*Viel Spaß mit dem Material! Frau Locke*

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. nina sagt:

    Vielen Dank! Ich hoffe ich hab nächstes Jahr wieder ne erste…

  2. Willy sagt:

    Super schönes Material!
    Herzlichen Dank dafür!
    LG; Willy

  3. uli sagt:

    Vielen Dank für die schönen Sachen.
    Werden nächste Woche eingesetzt.

    Gruß, Uli

  4. Vanessa Kampe sagt:

    Vielen DANK! So ein tolles Material.

  5. Schöne Vorlagen! Vielen Dank!

  6. Christine sagt:

    Vielen vielen Dank! Hat mir gerade sehr weitergeholfen!

  7. Lavinia sagt:

    Vielen Dank für das süße Material, ich nutze es passend zur Jahreszeit und zum Thema Verben 🙂

  8. Petra sagt:

    Hallo!
    Vielen Dank für die lustigen Bilder :-))) Ich bin jetzt am überlegen, wie stark ich meine Zweitklässler anleiten soll… Da der Schreibunterricht homeschooling-bedingt im letzten Schuljahr viel zu kurz kam, sind manche noch ziemlich überfordert mit Geschichten, weshalb ich wohl eher Sätze schreiben lasse. Da weiß ich aber jetzt schon, dass jeder Satz mit „Kiki Kürbis…“ beginnen wird. Findet ihr das vertretbar oder hat jemand eine Idee, wie das zu umgehen wäre?

    Herzliche Grüße
    Petra

    • Frau Locke sagt:

      Hallo Petra,
      du holst die Kinder eben dort ab, wo sie stehen. Lass sie das doch machen und wenn du wechselnde Satzanfänge thematisiert hast, spricht doch nichts dagegen, in einer analogen Übungsform nochmal zu den gleichen oder ähnlichen Bildern zu arbeiten.
      Lg Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.