Mit Musik geht‘s leichter


Jeden Morgen begrüße ich die Kinder mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen und begleite uns auf meiner Gitarre. …. #nicht

Ich wäre echt gerne diese super musikalische Lehrerin, die sowas ganz locker aus dem Ärmel schüttelt. Ich habe auch ein paar mal probiert, Gitarre zu lernen, aber ich bin einfach nicht begabt und habe auch nicht die Geduld, das mit Fleiß auszugleichen.

Daher habe ich mit den Jahren so meine Helferlein gefunden, wie ich trotzdem den Tag musikalisch begleiten kann – gerade den kleinen macht es so viel Spaß und es trägt so viel zum Klassenklima bei.

Heute gibt es also ein paar CD Tipps, auch wenn die natürlich so nicht mehr als CD in meinem Klassenzimmer sind, aber dazu an anderer Stelle mehr.

Meine absolute Nummer eins in dieser Kategorie ist einfach „Vom Frühstückssong zum Abschiedsgong“, vom Verlag an der Ruhr. Die CD läuft jeden Tag mit den unterschiedlichen Liedern zum Aufräumen, zum in die Pause schicken usw. Auch den Kindern werden die Lieder einfach nicht fad und sie tanzen noch genauso begeistert zum Aufräumlied an ihrem Platz (nach dem Aufräumen), wie im September.
Aus der gleichen Reihe stammt auch „Von Bewegungshit zum Entspannungslied“. Da sind einige schöne Bewegungslieder drauf, die die Erstklässler auch alleine machen können. Ich nutze die Zeit dann kurz um durchzuatmen, etwas zu trinken, ein neues Material rauszuholen und bin einfach kurz entlastet vom Zirkusdompteurjob der 1. Klasse. Beim ersten Durchhören gewinnen einen nicht alle Lieder sofort, aber die Kinder lieben sie heiß und innig und verlangen auch immer wieder danach.

Das Kringelschwanzgetier aus dem Lugert Verlag geht in eine ähnliche Richtung wie mein erster CD Tipp. Da sind auch Lieder drauf, die den Schulalltag strukturieren können: Ankommen, Pause, Lob, Chaossong, Wochenende, Ferien usw. Manche sind ein bisschen cooler, andere dafür ein bisschen ruhiger, einfach schön, um auch mal variieren zu können.

Für Erdmännchenklassen ein absolutes Muss ist die Tafiti CD. Als ich mir das Erdmännchen als Klassenvieh überlegt hatte, hatte ich eigentlich nur nach Bilderbüchern rund um Erdmännchen gesucht und bin dann dabei auf diese CD gestoßen. Damit war alles ganz schnell entschieden. Die Lieder und auch die Geschichten rund um Tafiti und Pinsel sind einfach so genial, echte Ohrwürmer und enthalten so liebe Charaktere. Da geht einem echt das Herz auf. Für alle nicht-Erdmännchenklassen wäre das auch mal ein schönes Thema für eine Lesenacht, für eine Lese AG o.ä. Auch weil man dieses Schuljahr nicht singen durfte, haben wir die CD so oft rauf und runter gehört zu Kunst oder zur Brotzeit.

Vielleicht habt ihr ja auch noch tolle CD Empfehlungen oder einzelne Hits? Den „Sportinator“ von Volker Rosin kann ich mir z.B. auch gar nicht mehr wegdenken aus der Aufwärmroutine in der Turnhalle. Gerne auch für 3/4, in den letzten Jahren war ich ja ausschließlich auf 1/2 und habe natürlich auch eher in der Richtung dann gesucht. Ich bin gespannt, was ihr so hört.

Ein kleiner Hinweis noch: ich habe alle CDs und erwähnte Lieder selbst erworben. Der Beitrag ist weder beauftragt, noch bezahlt.

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Birgit sagt:

    Hallo!
    Die erste CD habe ich auch und nutze sie gern im Unterricht.
    Unsere derzeitigen Lieblingslieder sind von Mai Cocopelli. Sie sind fetzig, lustig und machen einfach gute Laune. Eigentlich sind alle CDs von ihr super, die meiner Ansicht nach besten Lieder sind auf der „Floh im Ohr“ und der „Im Musikzimmer Nr.2“-CD. https://www.cocopelli.at/shop/cd.html
    Toll für die zweite Klasse ist auch die „Das-kleine-Ein-mal-Eins“ CD von „Der kleine Gauss“.
    Liebe Grüße und
    danke für deine tollen Materialien und Tipps!
    Birgit

    • Frau Locke sagt:

      Liebe Birgit,
      danke für deinen Tipp! Da höre ich auf jeden Fall mal rein. Die Einmaleins-CD vom kleinen Gauss finde ich auch super, die nehme ich auch gerne her.
      Liebe Grüße
      Nicole

  2. G. sagt:

    Toll!
    Vielen Dank für die konkreten Tipps von CDs, die sich im Unterricht bewähren.
    Wie oft kauft man was und nutzt am Ende nur einen ganz kleinen Teil der CD oder Kopiervorlagen…
    Da sind solche Empfehlungen echt viel wert!
    Liebe Grüße, G.

  3. Marlene sagt:

    Hallo Frau Locke,
    ja ich bin so eine Gitarrentante und trotzdem haben wir auch Musikrituale mit CD. In meinem Mahteunterricht Kl.1 haben wir immer mit einem Lied von der MathelernliederCD begonnen. Das allgemeine Lieblingslied sind die verliebten Zahlen https://www.youtube.com/watch?v=hL8IlM6rrf4
    gefolgt von Verdoppeln und Halbieren ist nicht schwer zu kapieren… dazu konnten die Kinder wild tanzen und natürlich mitdenken/ mitsingen. Generell bin ich ein großer Fan von fröhlichen Ritualen, sie geben den Kindern verlässliche Strukturen und somit Sicherheit und Überschaubarkeit im Schulalltag.
    VLG Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.