Leserutschen

Ich brauchte neue Leserutschen 😉 Bisher gings digital auf dem interaktiven Whiteboard, aber in der neuen Schule bin ich „grĂŒn“ ausgestattet. Nicht schlimm, aber das erfordert ab und zu ein paar Anpassungen.

Hier ein Bild aus der Praxis 😉 Ich habe die Rutschen natĂŒrlich nicht selbst erfunden, sondern bei der Arbeit mit der Karibu Fibel kennengelernt. Der Buchstabe oben rutscht, bis er auf den Buchstaben unten prallt (der die Rutsche blockiert, das ist sowas von lebensweltbezogen). Es gibt auch die Variante mit KĂ€rtchen, die man rutschen lĂ€sst, aber ich mache es nur so wie auf dem Tafelbild, die Kinder fahren in der Luft mit dem Finger die Bewegung mit und haben ein erstes Zusammenlesen als kleinen Erfolg. Keine Frage, die richtige Arbeit kommt erst noch.

Ich hĂ€nge euch nochmal das blanko-Bild hier an, damit ihr es fĂŒr eigene ABs nutzen könnt. Die Kinder bekommen von mir dann auch wirklich nur ABs, die dem Tafelbild Ă€hneln und nicht etwa eigene Rutschen. Der Weg zum „richtigen“ LesenĂŒben ist nicht weit und mehr als ein erstes Konzept sind die Rutschen dann eben auch nicht.

Das könnte dich auch interessieren â€Š

22 Antworten

  1. Cornelia sagt:

    Wie verwendest Du die Leserutschen?

  2. Karo sagt:

    Herzlichen Dank! Ich freue mich auch besonders darĂŒber, dass es eine Plotter-Datei gibt.

  3. Nicole Keusch sagt:

    Liebe Frau Locke!
    Wie werden denn die Leserutschen eingesetzt?
    Lg Nicole Keusch

  4. Cookie sagt:

    Wie toll, dass du schon Silhouette Dateien hochlĂ€dst 😍 Vielen, herzlichen Dank dafĂŒr 🙂 ich hab zwar seit Weihnachten noch nicht geschafft meinen Plotter richtig einzustellen, trotz der super Anleitung von Materialwiese🙈, aber ich bin mir sicher, dass sich jemand im Schulhaus finden lĂ€sst, der das beherrscht 🙂 … Jetzt erst recht mit deinen Dateien đŸ‘đŸ» Danke 🙂🙂

  5. Salome sagt:

    Wirklich eine tolle Idee! Ich habe glĂŒcklicherweise ein Whiteboard. Wie hast du in vergangenen Zeiten dein Tafelbild gebeamt?

  6. Linda sagt:

    Hallo!
    Wie funktionieren denn die Leserutschen? Bin in einer VSK, da kann ich das vermutlich noch nicht einsetzen aber sehr liebe Idee.
    LG Linda

  7. Christina sagt:

    Hallo!
    Finde ich sehr nett . . . super Einstieg! Könntest du die Vorlage (wie unter dem Text / nicht bunt) auch online stellen?
    Das wÀre super! Die Plotter-Datei kann ich ohne Programm leider nicht öffnen. Besten Dank!!! LG

    • Frau Locke sagt:

      Hallo Christina,
      irgendwann muss es auch mal gut sein 😉
      Ich habe die PDF Datei nicht geschĂŒtzt, da kannst du sie dir mit rechtsklick rauskopieren.
      LG Nicole

  8. Birgit sagt:

    Hallo und vielen Dank fĂŒr die wunderschönen Rutschen. Ich werde sie sofort gegen meine langweiligen alten austauschen.
    Liebe GrĂŒĂŸe

  9. Aurelie sagt:

    Vielen herzlichen Dank fĂŒr die Leserutschen. Ich habe sie diese Woche eingesetzt und es war fĂŒr einige Kinder viel leichter die Silben zusammen zu ziehen. Liebe GrĂŒĂŸe

  10. Steffi sagt:

    Tolle Idee! Wieder was gelernt :-)) Danke dafĂŒr!

  11. Christine sagt:

    Bisher fuhren meine Buchstaben Fahrstuhl…Nun werden sie (nach den Herbstferien) rutschen. Das ist eine tolle Abwechslung…
    Ich ĂŒberlege, ob ich fĂŒr die Freiarbeitsstunden die Rutschen verkleinert ausdrucke, Buchstaben habe ich schon. Dann können die Kinder auch haptisch die Buchstaben rutschen lassen und das Zusammenziehen visualisieren…
    Vielen Dank fĂŒr deine tollen kreativen Ideen und Materialien, die du mit uns teilst.

  12. Anna-Juliane Schatz sagt:

    Lieben Dank! Auch fĂŒr die Plotter-Datei! Echt großartig! Sehr lieb von dir es zur VerfĂŒgung zu stellen! Liebe GrĂŒĂŸe aus Köln! Juliane

  13. Julia sagt:

    Wir haben gestern mit den Leserutschen gearbeitet. Meine Ersties haben es durch diese tollen Rutschen wirklich super verstanden und waren total bei der Sache. DANKE 🙂

  14. Martina Infanger sagt:

    Liebe Frau Locke

    Deine Leserutschen – ĂŒberhaupt dein wunderschönes Material – sind supertoll! Noch nie haben meine ErstklĂ€ssler so schnell das Silbenverbinden verstanden!!š

    Danke herzlichst!

  15. Miriam sagt:

    Hallo. Ich habe die Leserutschen ausprobiert und die Kinder hatten damit tolle Erfolge. Ich habe mich nur gefragt, wie man „rutscht“ mit einem T oder einem D? Die kann man ja nicht lang sprechen. Gibt es dafĂŒr auch einen Trick? Liebe GrĂŒĂŸe

  16. Ulrike MĂŒller sagt:

    Liebe Frau Locke, und wieder ein Material von Dir, in das ich mich sofort verliebt habe! Und wie schnell meine ErstklĂ€ssler heute Silbenlesen gelernt haben und was fĂŒr einen Spaß wir dabei hatten! Ich bin total begeistert!!!
    Vielen vielen Dank dafĂŒr!!

  17. Frauke Morgenstern sagt:

    Liebe Nicole,
    auch ich bin durch unser damaliges Karibu-Werk an die Leserutschen geraten und habe sie schon auf unterschiedlichste Weise angewandt. Besonders beliebt ist es auch, bei trockenem Wetter draußen wirklich zu rutschen. Dabei halten die Kinder den ersten Buchstaben in der Hand und mĂŒssen mich unten (den zweiten Buchstaben hochhaltend) abklatschen. Die Zuschauer „lesen“ die Rutschpartie laut mit. Hoffentlich dĂŒrfen wir so etwas ganz bald wieder machen. So lange erfreuen sich meine SuS zumindest an den schön bunten Rutschen von dir und mĂŒssen nicht mit meinen schwarz-weißen Modellen vorlieb nehmen. Danke dir dafĂŒr!
    LG Frauke

    • Frau Locke sagt:

      Hallo Frauke,
      das klingt nach viel Spaß! Danke fĂŒr die schöne Spielidee! Das werde ich im nĂ€chsten Durchgang mit der 1 sicher auch mal ausprobieren!
      Liebe GrĂŒĂŸe
      Nicole

  18. Anne sagt:

    Hallöchen 🙂
    Leider kann ich mit meinem Plotter die Datei nicht öffnen (Brother ScanCut). In welchem Format hast du das denn abgespeichert, vielleicht habe ich so die Möglichkeit es umzuwandeln. WĂ€re so toll wenn das irgendwie klappt, ich wĂŒrde die Rutschen so gerne einsetzen.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Anne

  1. 8. August 2021

    […] kann mit dem M starten. Vorher habe ich an der Tafel die Leserutschen eingefĂŒhrt und damit das Lesen „eingefĂŒhrt“. Wenn das gut klappt, kann es auch schon […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.