Namensschilder mit Stiften

Ich habe mal wieder neue Namensschilder gebastelt und wollte diesmal etwas, das universell einsetzbar ist und nicht vom Klassenvieh inspiriert ist. Von daher gibt es einfach Stifte als Zeilen auf buntem Untergrund – bunt ist meine Lieblingsfarbe und so 😉 Man braucht also Tonpapier in mindestens A5 und faltet es auf die HĂ€lfte. Ich hatte so einen Tonpapier-Block vom Discounter, der war ein StĂŒck grĂ¶ĂŸer als A4 und diese Bögen habe ich dann halbiert und dann diese HĂ€lften nochmal gefaltet. Die Stifte können dann einfach aufgeklebt werden. Gedruckt hatte ich sie auf A4 Etikettenpapier, dann kleben sie ganz eben und „perfekt“, aber ich wĂŒrde mir jetzt nicht extra eines dafĂŒr anschaffen. Stinknormales Papier und ein Kleberoller erledigen den Job genauso.

 

Download

 

*Liebe GrĂŒĂŸe, Frau Locke*

Das könnte Dich auch interessieren 


4 Antworten

  1. Martina sagt:

    Vielen liebe Dank fĂŒr die tollen Stifte, die kann ich super fĂŒr meine erste 1. Klasse gebrauchen! Danke fĂŒr deine MĂŒhe! 🙂
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Martina

  2. Judith sagt:

    Sehr schön und einfach! Danke!

  3. Eva sagt:

    Total sĂŒĂŸ!

  4. Sabrina sagt:

    Ich bin ganz deiner Meinung. Das Klassentier ist ja so schon allgegenwÀrtig. Total einfach eigentlich und dennoch eine sehr schöne Idee, bei der man sich fragt, warum man nicht selbst drauf gekommen ist.
    Vielen Dank dafĂŒr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.