Einführung des Subjekts

In der letzten Woche habe ich noch in meiner 4. Klasse das Subjekt eingeführt. Wir haben vorher Sätze umgestellt und so Satzglieder identifiziert. Jetzt wollen wir denen nach und nach Namen geben. Hier auf dem Blog findet ihr dazu noch ein altes Material von mir, allerdings werde ich es in diesem Schuljahr ein wenig anders machen und meine Sachen auffrischen und erneuern. Die Einführung habe ich auch beim letzten Mal so gemacht, allerdings war ich da noch weit davon entfernt eigene Cliparts zu erstellen.

Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, was der Opa auf dem Plakat für das Subjekt soll? Dieser Opa ist leider ziemlich schwerhörig und fragt bei seinen Enkeln am Telefon immer laut nach: nämlich WER? und WAS? Mit dem uralten Telefon, das ich von einer ehemaligen Kollegin erben durfte, ist das ganze natürlich umso lustiger. Ein Kind hat angerufen und das andere hat Opa oder Oma gespielt und immer deutlich nachgefragt. Mit einfachen Erzählsätzen aus dem Alltag, wie “Mama ist in der Küche.”, “Lara hat am Samstag ein Tor geschossen.” und “Papa grillt gerade.”, war es dann für die Kinder supereinfach die passenden Fragen zu formulieren.

Am selben Tag haben wir noch einen kleinen Hefteintrag mit ein paar Beispielsätzen aufgeschrieben und am Tag drauf durften die Kinder dann Sätze über sich selbst und einen netten (!) Satz über jemand anderen auf bunte Satzstreifen aufschreiben. Die haben wir dann verdeckt vor die Tafel gelegt und ordentlich gemischt. Die Kinder haben dann gezogen und den Satz samt Opa-Frage und Antwort in ihr Deutschheft aufgeschrieben.

Nach den Osterferien bin ich mir sicher, dass eine kurze Auffrischung genügt. Als Gedächtnisstütze hängt unser Opa derweil schon an der Deutschwand. Weiter gehts dann natürlich mit dem Prädikat. Im Download findet ihr ein großes Bild vom Opa, die großen Sprechblasen und kleine schwarz-weiß Bilder für einen Hefteintrag. Viel Spaß mit dem Material!

LG Frau Locke

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Lottofee sagt:

    Das ist ja eine super lustige und einprägsame Idee! Schade, dass ich weder Deutsch unterrichte noch eine vierte Klasse habe… aber ich werde es fleißig weiter empfehlen!
    Viele Grüße, Lottofee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.