Futur üben mit Schreibanlässen

Mal ehrlich, das Futur ist weder besonders schwierig, noch besonders aufregend und trotzdem muss es geübt werden. Ich bin kein Fan davon, die Kinder nur Formentabellen ausfüllen zu lassen, obwohl wir auch das natürlich tun werden 😉 Aber ein bisschen lustig und kreativ darf es schon auch sein. Daher gibt es heute sieben spannende Schreibanlässe für eine Lerntheke oder die Freiarbeit, bei denen die Kinder selbst etwas erfinden dürfen.

Wie ganz oft arbeiten die Kinder bei mir in ihr Deutsch-Sprachheft. Damit das noch etwas aufgelockert ist, sind die Illustrationen auch noch in klein dabei und sollen dazu geklebt werden.

Bei Frau Mohrs Rasselbande gibt es übrigens auch schöne Karten mit Robotern, bei denen die Kinder Sätze im Präsens ins Futur setzen sollen und bei Ideenreise habe ich Spielpläne zum Üben der Zeitformen gefunden. Mit den üblichen Grammatik und Sprachunterrichtsachen aus dem Lehrwerk und dem Lehrerzimmer bin ich so gut aufgestellt.

Das passende Tafelmaterial ist übrigens auch schon online: Hier.

Viel Spaß beim Korrigieren (und das wird sicher lustig ;-)) !

Liebe Grüße

Nicole

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Alex sagt:

    Hallo Frau Locke,
    eine total schöne Übungsmöglichkeit! Ich bin schon gespannt, auf welche Ideen die Kinder kommen werden. Gerade Schulleiter und bester Geburtstag aller Zeiten finde ich spannend! Herzlichen Dank!
    Gruß Alex

  2. Sybille sagt:

    Liebe Nicole,
    vielen lieben Dank!!!! In Berlin sind nächste Woche Winterferien. Da werde ich dein Futur-Material drucken und laminieren. Dann starte ich übernächste Woche mit tollem Material. Meine Klasse wird sich freuen, wenn auch das Futur nicht so trocken daher kommt.
    Viele Grüße
    Sybille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.