Bildkarten – Wörter mit eu

Es ist lange überfällig – ich werde in nächster Zeit die Bildkarten um die restlichen – noch fehlenden Laute erweitern. Als ich vor Jahren mit den Bildkarten begonnen hatte, da hatte ich lange noch nicht so viele und so schöne Bilder wie ich sie mittlerweile auf der Festplatte habe. Meine alten Bildchen, die ich noch von Hand gezeichnet hatte, habe ich mittlerweile alle neu digitalisiert und auf eine einheitliche Größe gebracht. Heute geht es daher los mit den Bildern und Wörtern zum Eu/eu.

Das Format ist ein bisschen verändert. Es sind jetzt A6 Karten mit dem passend eingefärbten Begleiter und der Schreibzeile (so schlicht wie möglich gehalten) und zu jedem Päckchen gibt es eine Registerkarte, sodass die Bilder ihren Platz in einem A6 Karteikasten finden können. Gerade mit den spezielleren und selteneren Lauten wäre die Sucherei wahrscheinlich unendlich nervig, wenn alle Bilder durcheinander wären. Daher habe ich mir jetzt den Luxus gegönnt, die Bildchen zum jeweiligen Laut in einer Kartei bereit zu haben.

Ich nutze die Bilder gerne zur Einführung des neuen Lautes. Gerade für die DAZ-Kinder ist es auch nochmal sehr hilfreich, wenn die Bildchen so noch eine Weile im Klassenzimmer hängen bleiben und als Spicker benutzt werden können.

Man kann sie auch super als Laufdiktat nutzen oder als Anregung zum Schreiben von eigenen Sätzen, da fällt euch bestimmt auch noch ganz viel ein. Schreibt auch gerne in die Kommentare, wenn ihr noch weitere Ideen habt.

Es wird die neueren Bilder jedoch erstmal nicht als reinen Bild-Download geben. Ich bin mir noch nicht so ganz klar, wie ich das in Zukunft handhaben möchte. Zum einen finde ich Teilen super, das ist ja kein Geheimnis, zum anderen fühle ich mich aber schon auch ausgenutzt, wenn meine gratis Sachen und Bilder als „Köder“ für eigene Bezahlmaterialien hergenommen werden oder dann Materialien auf anderen Blogs sich komplett auf mein Bildmaterial stützen. Da möchte ich dann einfach lieber erstmal meine Sachen auf meinem Blog behalten und sperre daher auch das Kopieren per Rechtsklick im Material. Was ihr damit in eurem Klassenzimmer im Rahmen eurer Lerngruppe anstellt, ist natürlich komplett euch überlassen.

Viel Spaß mit den Bildkarten!

Liebe Grüße

Frau Locke

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Susann Häcker sagt:

    Hallo. Vielleicht dads Wort
    freuen?
    Liebe Grüße

    • Frau Locke sagt:

      Hi Susann,
      Es gibt in der Tat noch einige passende Wörter. Ich erhebe da keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Du kannst gerne ein passendes Bild auf die Blanko-Schilder einfügen.
      LG Nicole

      • Susann Häcker sagt:

        Dann mach ich das. 😊 Du hattest ja nur gefragt, ob es noch Wörter gibt, die passend wären. 😊 Danke für das tolle Material. 🥰

        • Frau Locke sagt:

          Hi Susann,
          achso, dann war das ein Missverständnis. Alle Wörter kann ich gar nicht ergänzen. Ich meinte, ob ihr noch gute Einsatzmöglichkeiten aus eurem Unterricht mit uns teilen könnt.
          LG Nicole

          • Katja Arsoniadis sagt:

            Hallo Nicole,
            spontan fällt mir ein, vielleicht eine mündliche Bildbeschreibung in PA? Ein Kind beschreibt, was es auf dem Bild sieht, ohne den eigentlichen Begriff zu nennen? Das Kind schreibt den Begriff anschließend auf (wenn es schon gelernt wurde, ansonsten mündlich)
            Oder „Wer bin ich“? Also im Grunde die Umkehrung dazu. (Das Spiel Hebdanz geht ja so.) Dazu müsste man die Karten dann ggf. verkleinern.
            Liebe Grüße und danke für dein Material (das immer passend zu meinen Erarbeitungen kommt 😉 )

  2. Ida sagt:

    Liebe Nicole,
    ich danke dir ganz ganz herzlich für die wunderbare Aufbereitung deiner Wortkarten zum Eu/eu. Ich arbeite gerade in meiner ersten Klasse mit deinen schon vorhandenen Karten und die Kids lieben es. Wie du in deinem Beitrag schon schreibst, gerade für die DAZ-Kinder aber auch für die wortschatzschwächeren Kids ist es eine wunderbare Hilfe, Orientierung und soll uns ab nächster Woche auch zum freien Schreiben anregen.
    Ich freue mich schon auf die weiteren Ergänzungen.
    Sei lieb aus dem hohen Norden gegrüßt.
    Ida

  3. Katja Arsoniadis sagt:

    …und noch was dazu:
    Gedächtnistraining: Karten an die Tafel hängen, Kinder merken sich die Bilder, dann wird eines entfernt. Welches ist es?
    Wer kann sich die meisten Bilder merken?: in 2 Gruppen spielen-abwechselnd dürfen die Gruppen einen Begriff nennen. Gewonnen hat, wer am längsten durchhält (Alternative, Klasse spielt gegen Lehrkraft) 😉

  4. Lili sagt:

    Ganz herzlichen Dank für das tolle Material. Ich werde die Bilder zur Einführung des Lautes nutzen und die 2. Klasse (Jahrgangsmischung) schreibt Sätze mit den Wörtern oder einen kleinen Text.

  5. Sabina sagt:

    Liebe Nicole,
    hab ganz lieben Dank für dein wunderbares Material! Ich nutze deine Bild-Wort-Karten ebenfalls zur Einführung. Hier noch einige Ideen:

    Je nach Lernstand, lasse ich meine Lerngruppe (jahrgangsübergreifend 1-3) zu Beginn die Wörter „erforschen“: Gibt es eine Gemeinsamkeit, die sie bei allen Wörtern entdecken? Dann beschäftigen wir uns intensiver mit dem Buchstaben/Laut der Woche. Was hören wir und was schreiben wir? Wir untersuchen danach die Königsbuchstaben/Vokale genauer: Klingen sie lang oder kurz? Manchmal können wir auch hier bei bestimmten Lauten (z.B. -ch, -ck, -tz) eine Gemeinsamkeit feststellen 🙂

    In Klasse 1 könntest du auch nach Anzahl der Silben sortieren lassen. Oder in Bezug auf Nomen die Karten der jeweiligen Kategorie (Mensch, Tier, Gegenstand, Natur/Pflanze) zuordnen lassen.

    Klasse 2/3 kann mit den Wörtern Sätze oder auch kurze Geschichten schreiben. Man könnte sie aber einige als Lernwörter der Woche nutzen.

    Liebe Grüße
    Sabina

  6. Claudia Wurzer sagt:

    Hallo! Fände es auch ganz ok, wenn man für deine Beiträge einen kleinen Beitrag leistet. Bin immer wieder froh, wenn ich nicht alles neu erfinden muss. 😌 vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.