Schutzengel zum Abschied

Das Schuljahresende winkt schon herüber und neben den lästigen Pflichten (Zeugnisse etc.) stehen für mich auch immer einige schöne und kreative Aufgaben an, z.B. die Fotos des Jahres zusammenstellen und mich um kleine Abschiedsgeschenke kümmern. Die Idee für die Abschieds-Schutzengel habe ich schon vor längerer Zeit bei Kerstin auf Materialwiese gesehen: Link.

Auch auf Pinterest findet man einige Beispiele und Anleitungen: Link Ich persönlich mag es dann einfach bunt und knallig und habe auch überwiegend die Bastelsachen verwendet, die ich eh schon zuhause hatte.

Ihr braucht folgende Materialien:

(Die Links sind keine Affiliate-Links, ich verdiene damit nichts.)

  • Zick-Zack Klammern 30×40 von Exacompta (100 Stück/ca. 10€)
  • bunte Seidenbänder, meine waren 6mm breit, dicker sollten sie nicht sein (hatte schon ein großes Set vom Online-Riesen zuhause / Marke “golight”, ca. 13€)
  • bunte Perlen aus Kunststoff 6mm von Sostrene Grene (auch die hatte ich schon vor längerem mitgenommen, weil sie einfach so hübsch waren, ohne dass ich schon einen speziellen Verwendungszweck im Sinn hatte, 1,79€, nur im Laden, nicht online)
  • eine Büroklammer

Die Bänder habe ich auf ca. 25 cm vorgeschnitten (ganz grob nach Gefühl, muss nicht genau sein) und sie mittig mit einer Büroklammer durch eine der Perlen geschoben, bis sie ein wenig auf der anderen Seite herausgeschaut haben. Dieses dann einfach mit den Fingernägeln weiter herausziehen und mittig durch den Engel fädeln. Durch die Schlaufe werden dann die Enden des Bandes mitsamt der Kugel durchgezogen. Vorsichtig fest ziehen und die Kugel nach unten schieben. Wenn euer Band dünner ist und die Kugel noch recht viel Luft hat, kann man diese noch mit einem extra Knoten fixieren. Meine Bänder waren aber dick genug, sodass es auch so alles schon recht fest war. Ich habe dann nur noch oben (ca. 5 cm Abstand) einen Knoten gemacht und das überschüssige Band abgeschnitten.

Damit die Bänder nicht ausfransen, kann man sie noch mit einem Feuerzeug vorsichtig anschmelzen. Ich habe das jetzt aber weggelassen, weil sie ja eh nicht weit herausgeschaut haben.

Ich finde das kleine Geschenk schön und habe auch gleich ein paar mehr gebastelt, damit die Kinder sich auch ihre Wunschfarbe auswählen können. In den letzten Jahren gab es dann auch immer noch eine Foto-DVD dazu mit den Bildern des Jahres. Dafür habe ich mir auch dieses Jahr am Anfang von allen Eltern eine Foto-Erlaubnis und Erlaubnis zur Weitergabe unterschreiben lassen. Irgendwie fühlt es sich fast mittelalterlich an, noch DVDs zu brennen, aber USB-Sticks sind mir zu teuer und einen Online-Speicher finde ich auch irgendwie daneben. Mal sehen, was es dann tatsächlich wird in diesem Jahr. Wenn ihr da gute Tipps habt, immer her damit!

Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂 Ich freue mich, wie immer, über Kommentare und eure Fotos auf Instagram! Habt einen guten Endspurt!

Liebe Grüße

Frau Locke

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Sandra sagt:

    Hallöchen,

    was für eine schöne Idee! Die speicher ich mir direkt mal ab und hoffe, dass ich sie am Ende von Klasse 4 (nächsten Sommer) noch wiederfinde.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  2. Britta Matejka sagt:

    Wunderschön! Die Idee, den Kindern einen Engel mit auf die Reise zu geben, gefällt mir! Danke für den schönen Basteltipp. Mal sehen, vielleicht werde ich meinen liebgewonnenen Vierern diese auch zum Abschied mitgeben!
    Beste Grüße und alle guten Wünsche für deinen Endspurt mit deinen “Großen” bis zu den Sommerferien! (P.S.: Danach auch wieder eine neue erste Klasse?)
    Britta

    • Frau Locke sagt:

      Hallo Britta,
      eins oder drei, wir sind noch am Austüfteln 😉 Schön, dass dir die Idee auch so gut gefällt!
      LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.