Mein Umzug von Blogger nach WordPress

Ihr Lieben,

ihr lest diesen Beitrag auf der neuen Homepage, das ist schonmal gut 🙂 Auch ich bin von Blogger nach WordPress umgezogen aus verschiedenen GrĂŒnden:

  • ganz vordergrĂŒndig: um die DSGVO besser umsetzen und einhalten zu können, auf Blogger erschien mir das kaum möglich bzw. viel schwerer
  • Google Drive sollte nicht lĂ€nger mein Datenspeicher sein
  • es war eh mal wieder Zeit fĂŒr VerĂ€nderung, ich habe Motivation, wieder mehr zu bloggen 🙂 Ohne DSGVO hĂ€tte ich wahrscheinlich nur das Layout bei Blogspot mal wieder verĂ€ndert

Der Umzug war also beschlossen. Trotzdem sind dann erstmal viele Schritte nötig. Da ich nicht mehr Geld als nötig in mein Hobby stecken wollte, war es keine Option, das ganze in professionelle HĂ€nde zu geben. Ich habe zum GlĂŒck einige Freunde/Bekannte, die da versiert sind und mir helfen wollten. Trotzdem habe ich dann schon auch den Anspruch an mich, dass ich meine Webseite auch alleine pflegen und bearbeiten kann, ohne, dass ich jedesmal wieder einen Termin ausmachen muss. Das verlangt dann natĂŒrlich viel Recherche und vor allem mĂŒhselige Kleinarbeit.

Ich denke mir, vielleicht interessiert es den den ein oder anderen von euch bzw. vielleicht auch Grundschulbloggerinnen, die erst einmal dicht gemacht haben aus Verunsicherung heraus. Was ich ĂŒbrigens total verstehe. Ich habe das auch ernsthaft erwogen und dann wieder verworfen. Deswegen versuche ich mal, das ganze ein bisschen mitzuschreiben. Aber: Ich bin Hobby-Blogger, ich erzĂ€hle euch von meinem Weg. Das ist keine vollstĂ€ndige Anleitung. Ganz ohne professionelle Hilfe (die auch kurzfristig zur Rettung eilen kann) wĂŒrde ich nicht empfehlen, einfach loszulegen.

 

Auf geht’s
  1. Alle Recherchen hatten ergeben, dass die sicherste Variante (in der ich die Kontrolle ĂŒber meine Seite habe) ein WordPress.org Blog sein wird. Im Gegensatz zu WordPress.com muss ich meine Seite dann selbst hosten und dazu brauche ich erstmal Webspace. Den habe ich bei Hetzner bekommen. Das ganze kostet mich ein paar Euro im Monat und das ist auch absolut vertretbar fĂŒr mich. Es ist ja doch viel Arbeit in die Seite geflossen, mein digitales „Baby“ einfach dicht zu machen, hĂ€tte ich dann doch nicht ĂŒbers Herz gebracht.
  2. Die Domain war zum GlĂŒck noch frei, so sollte mich dann jeder gut finden hier. Ihr habt es ja geschafft 😉
  3. Nachdem ich ein Theme gewĂ€hlt (Hueman) und mir damit den Grundaufbau der Seite erstellt hatte, musste ich die Daten aus Blogspot importieren. Das ging ĂŒber den Blogger Importer ganz fix und mit der tollen Anleitung von Kritzelblog konnte ich auch gleich die alten IP-Adressen, URLs und Mailadressen der alten Kommentare aus der Datenbank löschen. FĂŒr kĂŒnftige Kommentare werde ich das Plugin „Remove IP“ verwenden, mit dem dann diese Daten gar nicht erst erfasst werden.
  4. Nach so viel Technikkram musste eine kreative Pause her, also habe ich mich an das Gestalten des Headers gemacht.
  5. Jetzt kam die nervigste und zeitintensivste Phase: Das Umziehen der Dateien auf den neuen Webspace per Filezilla. Ich habe gleich noch die Dateien selbst abgeĂ€ndert, sodass dort in der Quellenangabe die neue Seite und ein etwas lĂ€ngerer Hinweis zur Verwendung des Materials integriert ist. Das hat keinen Spaß gemacht und mich das ein oder andere Mal an meinem Umzug hadern lassen.
  6. WÀhrend dieser ganzen Schritte hatte ich die neue Seite mit dem Plugin WP Maintenance Mode noch geschlossen gehalten. So konnte ich im Hintergrund schon einige Wochen werkeln, ohne dass jeder stÀndig live dabei ist.
  7. Nebenbei habe ich mich weiterhin informiert, was die DSGVO anging, mittlerweile verwende ich folgende Plugins auf meiner Seite:
    • Sharrif
    • Cookie Notice
    • WP GDPR Compliance
    • Yoast SEO
  8. Es braucht einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit dem Webhoster und ein Verfahrensverzeichnis, das alle Verfahren beinhaltet, mit denen ich hier personenbezogene Daten verarbeite. Die meisten Firmen sind da mittlerweile ganz gut ausgestattet, letztlich muss man sich aber durchfragen und konkret nachhaken.
  9. Es reicht scheinbar auch nicht, darauf zu hoffen, das Google mich schon finden wird. Man muss auch ĂŒber die Google Search Console den Umzug der Website ganz offiziell bekannt geben. Dazu musste ich erstmal beide Web-Domains, die alte bei Blogspot und die neue hier auf meine Google-ID bestĂ€tigen. Dann könnte man theoretisch bei der alten Seite die AdressĂ€nderung eingeben, sodass die Such-Bots gleich die neue Webseite kennen. Da bin ich noch etwas ratlos, das scheint von Blogspot aus nicht reibungslos zu gehen.
  10. Konkret fĂŒr die Umleitung auf die neue Seite hilft dann ein Plugin weiter: Das Blogger 301 Redirect. Somit sollten jetzt auch alle (oder wenigstens die meisten) Pinterest Verlinkungen zu meinem Material wieder im richtigen Beitrag landen. Diesen Link fand ich dazu recht hilfreich: Checkdomain-How to  Die Blogspot Domain ist jetzt also samt ihrer Inhalte noch online, aber man landet per Umleitung direkt auf der neuen Seite. Mein Google Drive habe ich komplett geleert. Auch wenn jetzt ohnehin keiner mehr ĂŒber die BeitrĂ€ge zugreifen kann, weiß ich ja nicht, wer sich welche Direktlinks abgespeichert hatte.
  11. Bei eRecht24 habe ich im Premium Account mein Impressum und meine DatenschutzerklĂ€rung neu erstellt. Da gibt es aber auch freie Seiten. GrundsĂ€tzlich fand ich die Facebook-Gruppe „DSGVO fĂŒr Blogger & Online-Unternehmer“ recht hilfreich und unaufgeregt.
  12. Im Gegensatz zur guten alten Zeit auf blogspot, habe ich das GefĂŒhl, dass es schon mehr Recherche braucht, um alles in Schuss zu halten. Wahrscheinlich hĂ€tte ich das schon immer tun mĂŒssen, aber aus Bequemlichkeit beschĂ€ftigt man sich halt erst damit, wenn es sein muss.
  13. Trotzdem sind noch einige Dinge unklar: Ich hatte erst vor Matomo zu installieren, eine Software, die die Besucher erfasst und Statistiken ĂŒber die Seitenbesucher erhebt. Das geht aber wohl nicht mehr so einfach, da fehlt mir also noch ein DSGVO-konformes Plugin. Wer da Tipps hat oder ErgĂ€nzungen zu meiner AufzĂ€hlung generell, schreibt das bitte gerne als Kommentar. Auch wenn ihr Fehler entdeckt, bin ich fĂŒr jeden Hinweis dankbar!

 

Und was heißt das jetzt?

War es das jetzt „wert“? Naja, ich muss ehrlicherweise sagen, dass es sich komisch anfĂŒhlt, Geld dafĂŒr zu bezahlen, um anderen Menschen Unterrichtsmaterial zu schenken. Es gibt aber so viele Lehrer(innen) und Referendar(innen) da draußen, die natĂŒrlich davon profitieren können und die Materialien dankbar annehmen und bei sich einsetzen. Aber es gibt eben auch die, die nur kostenloses Material an sich raffen und dann noch böse Mails schreiben. Denen wĂŒrde ich am liebsten den Zugriff auf meine Sachen ganz verweigern. Aber die sind ja zum GlĂŒck die Ausnahme und haben mir das große Ganze noch nicht verderben können. Auch einige andere Kolleginnen machen ja mit ihrer Arbeit weiter und ich möchte gerne auch weiter mitmischen. Schließlich profitiere ich ja genauso von den Unterrichtsmaterialien der anderen und konnte schon ganz viel hernehmen.

Und – vielleicht am wichtigsten – es macht mir Spaß, hin und wieder am PC zu tĂŒfteln, neues Material zu erstellen, Bilder zu zeichnen und daraus dann eine ganze Sequenz entstehen zu sehen. Gerade wenn ich ein Thema schon einmal unterrichtet hatte und unzufrieden war, ist es ein tolles GefĂŒhl, dass ich es genau so umsetzen kann, wie ich es mir wĂŒnsche. Deswegen ja, fĂŒr mich war es den Aufwand und das Geld wert. Allerdings muss man auch hinzufĂŒgen, dass ich das gut ĂŒberblicken konnte. Ich hatte nur 200 BeitrĂ€ge und nicht 2000 auf der alten Seite online und ich kann mit etwas Hilfe bei den technischen Sachen, dann doch ganz viel selbst umsetzen. Ich hĂ€tte aber eine finanzielle Schmerzgrenze gehabt und ein kommerzieller Blog wollte ich nie werden.

*Liebe GrĂŒĂŸe, Frau Locke*

Das könnte Dich auch interessieren 


16 Antworten

  1. Frau Weh sagt:

    Liebe Frau Locke,
    es ist ganz toll geworden! Herzlichen GlĂŒckwunsch zum Bloggeburtstag 🙂
    Wie schön, dass du dir die ganze Arbeit angetan hast, um andere (mich eingeschlossen) weiterhin von deinen Materialien profitieren zu lassen. Danke dafĂŒr!
    Ich arbeite noch am Umzug; ein bisschen knifflig wird es fĂŒr mein Blogformat auch weiterhin bleiben.
    Einen guten Start hier und keinerlei blöde Kommentare wĂŒnscht dir
    Frau Weh

    • Frau Locke sagt:

      Liebe Frau Weh,
      schön, dass du hier auch mitliest 😀 Ich bin auch fleißige Leserin bei dir! Ich finde es auch alles reichlich knifflig und drĂŒcke dir fest die Daumen fĂŒr deinen Umbau!
      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Nicole

  2. Gudrun Seifert-Kneer sagt:

    Liebe Frau Locke!
    Herzlichen GlĂŒckwunsch zum vollbrachten Umzug und gutes „Einleben“ in der neuen Umgebung!
    Ich finde es großartig, dass du dich von all diesen entsetzlichen und grĂ€ĂŸlich zu lesenden Bestimmungen nicht hast unter kriegen lassen und voller Tatendrang all diese VerĂ€nderungen in Angriff genommen hast.
    Ich finde es außerdem ganz wunderbar, dass du deinen Lesern weiterhin erhalten bleibst.
    Zuletzt finde ich es richtig gut, wie du mit deiner Beschreibung der einzelnen Schritte Licht in das Dunkel bringst und hoffentlich die ein oder andere Bloggerin ermutigst, fĂŒr sich auch solch eine neue Lösung finden zu können.
    Es sieht nach richtig viel Arbeit aus. Optisch finde ich deine neue Seite sehr ansprechend. Inhaltlich weiß ich, dass sie „schon immer“ super war.
    In diesem Sinne möchte ich DANKE sagen und dir alles Gute wĂŒnschen.
    LG, Gudrun

    • Frau Locke sagt:

      Liebe Gudrun,
      danke fĂŒr die Blumen 😀 Sicher ist die AufzĂ€hlung nicht vollstĂ€ndig, aber vielleicht kann man die Schritte ein bisschen besser ĂŒberblicken. 100%ige Sicherheit kann man wohl nicht erreichen ohne erheblichen finanziellen Aufwand, aber ich erhoffe mir einfach, dass meine Seite, die ich nach bestem Wissen und Gewissen ohne Einnahmen betreibe, nun doch einigermaßen gut fĂŒr die DSGVO gerĂŒstet ist.
      Danke jedenfalls fĂŒr deine lieben Worte und die Ermutigung,
      Nicole

  3. Anne Strothmann sagt:

    Liebe Frau Locke,
    ich freue mich riesig, sodass du so viel MĂŒhen auf dich genommen hast, um hier weiter zu bloggen. Ich lese gerne bei dir (und habe auch schon das ein oder andere Material eingesetzt).
    Dein Header mit dem neuen Kalender ist prima auf dich und deine Arbeit bezogen. Ich wĂŒnsche dir weiterhin viel Freude beim Bloggen und KEINE blöden Kommentare oder nervige Mailanfragen.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Snne

  4. Samantha Brahm sagt:

    Liebe Frau Locke,

    auch ich freue mich sehr, dass es hier weiter geht und deine tollen Materialien weiterhin meinen Schulalltag bereichern! Gerade kam auch die Nachricht, dass mein bestellter Lehrerkalender verschickt wurde. Ich freue mich schon so darauf, damit das neue Schuljahr zu planen. Da ich ab morgen eine Referendarin betreue, gibt es viel zu planen. Sie hat auch gleich einen kleinen Planer von mir bekommen mit Tipps und Tricks und deine Homepage steht mit ganz oben auf der Liste.

    Vielen Dank
    Samy

  5. Mrs. Sandy sagt:

    Liebe Fr. Locke,
    Gratulation zur wirklich ansprechenden Website vlg Sandra

  6. Rebekka sagt:

    Liebe Frau Locke,

    dein neuer Blog ist wirklich toll geworden!
    Ich freue mich so sehr, dass du weitermachst. Ich mag deine Materialien wirklich gerne und setzte einige davon regelmĂ€ĂŸig in meinem Unterricht ein.

    Vielen Dank und liebe GrĂŒĂŸe
    Rebekka

  7. Mati sagt:

    Danke, dass du dich so bemĂŒhst:-) Ich liebe deinen Blog. Mit den neuem Datenschutz muss ich mich auch erst auseinandersetzen.
    LG MATI

  8. Claudia sagt:

    Liebe Nicole,
    auch ich möchte mich den GlĂŒckwĂŒnschen zu Deinem Bloggeburtstag gratulieren. Ich finde es super, dass Du diese Arbeit auf Dich genommen hast und uns weiter Deine tollen Materialien zur VerfĂŒgung stellst. DafĂŒr ein riesen großes DANKESCHÖN!
    Wie bestimmt auch andere, bin ich ja nicht so kreativ und einfallsreich wie Du, dafĂŒr aber im Einsatz vonTinte, Paier und Laminierfolien voller umso emsiger 🙂 Meine SchĂŒler und ich profitieren von so vielen Vorlagen und dadurch wird der Unterricht fĂŒr mich und sie (die SchĂŒler) oftmals spannender und macht an vielen Stellen einfach mehr Spaß!
    Ich wĂŒnsche Dir weiter viele Ideen und den Spaß und die Freude daran diese umzusetzen. Außerdem hoffe ich, dass Du von unschönen Mitteilungen verschohnt bleibst.
    Achso: Die Webseite ist Dir ausgesprochen gut gelungen! Sie gefÀllt mir sehr gut!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Claudia

  9. alibert sagt:

    Liebe Nicole,

    auch ich freue mich sehr, dass du eine gute Lösung gefunden hast und deinen Blog weiterbetreiben möchtest.
    Es ist ja wirklich schade, dass einige gute und sehr informative Blogs diese Datenschutzgeschichte nicht mitmachen
    möchten und irgendwie „aufgegeben“ haben. Ich denke, oft war dies auch das TĂŒpfelchen auf dem „i“ zu all den Problemen,
    mit denen die Blogbetreiber leben mĂŒssen.
    Umso erfreulicher finde ich es, dass doch noch einige (wenige) Blogs unser Schulleben bereichern. DANKE und liebe GrĂŒĂŸe,
    alibert

  10. Frau Locke sagt:

    Vielen lieben Dank fĂŒr eure Nachrichten! Ich freue mich sehr, dass euch die neue Seite so gefĂ€llt! Das ein oder andere Material hatte ich eh zurĂŒckgehalten wĂ€hrend des Umbaus und jetzt hoffe ich einfach, dass wieder ein bisschen mehr Ruhe einkehrt und ich wieder mehr zur inhaltlichen Seite des Bloggens kommen kann. Ganz liebe GrĂŒĂŸe, Nicole

  11. Anke sagt:

    Liebe Nicole,
    die Seite ist klasse geworden! 🙂
    Ich mag deine Materialien und Zeichnungen total und freue mich ebenfalls sehr, dass du die ganze Arbeit auf dich genommen hast und uns erhalten bleibst – es macht einfach immer wieder Spaß, deine Materialien einzusetzen! :]
    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Anke

  12. Doro sagt:

    Liebe Superlocke 😉

    kaum die Seite geöffnet gehabt und bam … Balsam fĂŒr meine Augen … puhhh … froh bin, dass du bereit warst, engagiert dran zu bleiben!
    Die Farben und das Layout sind dir sehr gelungen, es ist deutlich strukturiert und fĂŒrÂŽs Auge schnell erkennbar … TOLL.

    DANKE im NAMEN ALLER SCHÜLER und NUTZER, die mit deinem Material nun weiter glĂ€nzen dĂŒrfen 😉

    Bleib gesund!

    LG
    Doro

    • Frau Locke sagt:

      Liebe Doro,
      danke fĂŒr dein Lob und die guten WĂŒnsche! Ich bin sehr froh, dass dir und den anderen Leserinnen die Seite so gut gefĂ€llt!
      Viel Spaß beim Stöbern!
      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Nicole

  13. helga sagt:

    liebe Frau Locke, gar lockend ist auch deine neue seite … als Ă€lteres semester bedanke ich mich bei dir, dass ich mein eigenes, schon etwas Ă€lteres material mit dem deinem weiterhin ergĂ€nzen kann. es muss wirklich seeeehr aufwĂ€ndig gewesen sein, danke, danke, danke. lass dich von den meckertanten nicht verĂ€rgern. 😉 einen lieben gruß von Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.